. .

Gegen Mobbing bzw. Bullying

In unserer Schule hat sich die Idee und auch der Wille festgesetzt, etwas gegen das Mobbing oder auch Bullying zu unternehmen. Das Kollegium hat beschlossen in solchen Fällen nicht wegzuschauen, sondern konkrete Hilfe anzubieten.

Was heißt Mobbing/Bullying?
Es gibt Schülerinnen und Schüler, die Mitschüler/innen tyrannisieren, schlagen, drangsalieren, quälen, erpressen, nötigen, Bilder über Handy verschicken und im Internet falsche Informationen verbreiten. Geschieht dies in einer länger andauernden Regelmäßigkeit fühlen sich die Opfer oft eingeschüchtert und allein gelassen; sie haben häufig Angst, dies zu melden. Daraus kann Schulangst oder auch körperliche Beschwerden wie Bauch- und Kopfschmerzen entstehen.

Aus diesem Grund gibt es an der Schule speziell geschulte Kräfte, die Ansprechpartner für die betroffenen Schülerinnen und Schüler sind. Dabei erfahren die Betroffenen, wie man aus dieser Situation wieder heraus kommen kann.

Die Person, die gemobbt wird, soll dabei geschützt werden und auch in ihrem Selbstvertrauen gestärkt werden. Die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Jugendlichen werden eingesetzt, um eine Lösung herbeizuführen. Als Folge hat sich gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler einen positiven Umgang miteinander pflegen.

Zur Vorbeugung werden gezielt im Unterricht auch Themen, die das Internet betreffen bearbeitet.

Seit diesem Schuljahr (2011/12) gibt es dazu einen speziellen Kompetenztag, der präventiv wirken soll.

TERMINE

 

AKTUELLES