. .

Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Das Logo ist bereits ans Schulgebäude angebracht.

Dr. Emling bei seiner Rede

Die SV nimmt die Urkunde entgegen.

Die Schulband spielt "Schrei nach Liebe"

Die Schülervertretung der IGS hat in den letzten Monaten Unterschriften gesammelt, um die Anforderungen für den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ zu erfüllen. Damit wollen alle Mitglieder der Schulgemeinschaft in Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen.

Dazu wurde uns am 28.03.2019 der Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ in einem feierlichen Rahmen von dem Regionalkoordinator der Landeszentrale für politische Bildung, Herrn Dr. Emling, verliehen.

 

Weitere Anwesende waren der Landrat Herr Rubly, der sich dankenswerterweise dazu bereit erklärt hat, unser Schulpate für das Projekt zu sein, Herr Pius Klein, der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, Herr Sander von der Kreissparkasse Kusel, die unser Projekt finanziell mit einer Spende unterstützt, Herr und Frau Hutzel von der Hutzel-Stiftung sowie Herr Bauer von der Bauer-Stiftung.

 

Neben inhaltlichen Ausführungen zum Thema Rassismus und Diskriminierung trugen Programmpunkte der Schülerinnen und Schüler unserer Schule  zur Verdeutlichung unserer Ausrichtung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bei. So wurden die Zuschauer mit Stücken des Faches Darstellendes Spiel der Klassenstufen 7, 11 und 12, durch das Lied „Schrei nach Liebe“, performt von der Schulband „Phönix“, sowie mittels eines Gedichtbeitrags der SV bestens unterhalten.

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung! Wir danken allen Teilnehmern und freuen uns auf weitere Projekte gegen Rassismus und Diskriminierung an unserer Schule.

 

Eure SV
 

TERMINE

 

AKTUELLES