. .

Exkursion nach Paris

 

Zu acht fuhren wir, der Französisch E2-Kurs 9 von Frau Zugck, am 6. Juni 2019 nach Paris und machten uns dort einen schönen Tag. Um 7:45 trafen wir uns am Homburger Hauptbahnhof und fuhren wenig später mit der Regionalbahn nach Saarbrücken. Dort stiegen wir in den ICE um, mit dem wir gemütlich zur Landeshauptstadt Frankreichs transportiert wurden.

 

Unsere Stadtrundreise begannen wir mit dem bekannten Museum Louvre und dem Palais Royal, welche wir von außen besichtigten und die aufwendigen Fassaden bewundern durften.

Die nächste Station war die Kathedrale Notre-Dame, die vor kurzem leider durch einen Brand beschädigt wurde, die aber auch abgesichert und halb verdeckt noch bewundernswert war.

 

 

Am Eiffelturm legten wir dann eine gemütliche Pause ein, in der wir Fotos schossen, ein Picknick machten und das Wahrzeichen von Paris betrachten konnten.
Auf unserem weiteren Weg hielten wir an der Champs-Elysée an, um den Arc de Triomphe in Augenschein zu nehmen. An jeder Sehenswürdigkeit erklärte uns Frau Zugck ein paar nennenswerte und interessante Fakten, hier z.B. zum Prinzip des mehrspurigen Kreisverkehrs.

 

In ganz Paris begegneten wir immer wieder alten, historischen Gebäuden, von denen manche nun als moderne Geschäfte genutzt werden. Shoppen durfte auf einer Exkursion wie dieser natürlich nicht fehlen, daher durften wir uns im größten Einkaufszentrum von Paris, den Galéries Lafayette, auf eigene Faust umsehen.

 

Unsere letzte Station war die berühmte Sacré Coeur, die viel Anstrengung und Geduld forderte, da wir warme Temperaturen und viele Treppenstufen als Handicap hatten. Doch es lohnte sich. Der Anblick des Gebäudes und die Sicht über Paris von weit oben waren faszinierend.

Da wir noch genügend Zeit zur Verfügung hatten, gingen wir in Kleingruppen durch die Gassen und Souvenirläden. Während der ganzen Zeit nahmen wir immer die Métro um von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu gelangen oder gingen auch kurze Wege zu Fuß.

 

Auch wenn es sehr warm und anstrengend war, hat sich der Ausflug wirklich gelohnt. Auf dem Rückweg redeten wir noch viel über unsere Eindrücke und Erlebnisse und kamen gegen 21:30 in Homburg an.

 

TERMINE

 

AKTUELLES